16.12.2017 - Şehir Portalı & Seri İlan & Firma Rehberi

G20 in Hamburg: Was wollen die hier?

Am 7. und 8. Juli 201 7 findet in den Messehallen, direkt gegenüber der Universität Hamburg, der G20-Gipfel statt.

G20 in Hamburg: Was wollen die hier?

HamburgHaber – Am 7. und 8. Juli 201 7 findet in den Messehallen, direkt gegenüber der Universität Hamburg, der G20-Gipfel statt. Hunderte Millionen Euro sollen ausgegeben werden, um mit Helikoptern und Maschinengewehren die Stadt abzuriegeln: damit 20 Personen über die weitere Verteilung und Ausbeutung der Welt beraten können.

In einem Brief an die Studierenden der Uni Hamburg schreibt der Uni-Präsident Dr. Lenzen bereits: „aus Anlass des G20- Gipfeltreffens am 7. und 8. Juli 201 7 sind Störungen im Hamburger öffentlichen Nahverkehr möglich, und es ist des Weiteren damit zu rechnen, dass es für viele Lehrende und Studierende an diesen Tagen schwierig sein könnte, an die Universität zu kommen.“. Und das in der Prüfungszeit!

Die Politiker, die auf dem G20-Gipfel vertreten sind, sind gleichzeitig die Verursacher für Krieg, Armut, Flucht, Rassismus und Umweltzerstörung weltweit. Im Rahmen von internationalen Verteilungskämpfen, bekriegen sich diese Staaten in Stellvertreterkriegen und stürzen damit zahlreiche Regionen unserer Welt in denbChaos. Weltweit werden einerseits ganze 1,8 Billionen Euro für Rüstung ausgegeben, während sich auf der anderen Seite über 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Armut befinden. Auf dem Rücken dieser Geflüchteten wird weiterhin Rassismus geschürt und die Völker gegeneinander aufgehetzt. Währenddessen besitzen die reichsten 8 Menschen mehr Reichtum als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Das ist die Politik der G20-Staaten! Nicht nur, dass dieses Gremium keinerlei demokratische Legitimation besitzt – für seine Durchführung werden Hunderttausende von uns Hamburgerinnen und Hamburger mit Repressionen bis vor ihre eigene Haustür bedroht – bezahlt durch unsere eigenen Steuergelder!

Deshalb fragen wir uns: Was wollen DIE hier? Denn WIR möchten die hier nicht haben! Wir laden euch herzlich dazu ein gemeinsam mit uns diese Frage zu diskutieren. Denn G20 wird uns alle betreffen! Bringt eure Freunde und Kommilitonen mit.

Wir freuen uns auf euch!

Datum/Uhrzeit: Dienstag, 20. Juni um 18:00 Uhr
Ort: Von-Melle-Park 6, Hörsaal Phil C

Referenten:

Norman Paech: Ehem. Professor an der Uni Hamburg, Völkerrechtler, Friedensaktivist

Sedat Kaya: Bundesvorstand der DIDF-Jugend (Föderation demokratischer Arbeitervereine)

 

 

BU KONUYU SOSYAL MEDYA HESAPLARINDA PAYLAŞ
ZİYARETÇİ YORUMLARI

Henüz yorum yapılmamış. İlk yorumu aşağıdaki form aracılığıyla siz yapabilirsiniz.

BİR YORUM YAZ

Send this to friend