20.11.2017 - Şehir Portalı & Seri İlan & Firma Rehberi

Die belehrenden Texte

Öfters begegnen wir in den üblichen Kolumnen Versuche des Autors uns zu überzeugen, indem er oder sie Vorschläge macht, Fragen stellt oder mit unseren Gedanken spielt.

Süleyman Deveci

Yazarın şu ana kadar yazılmış 3 makalesi bulunuyor.

Öfters begegnen wir in den üblichen Kolumnen Versuche des Autors uns zu überzeugen, indem er oder sie Vorschläge macht, Fragen stellt oder mit unseren Gedanken spielt. Dies ist auch in Ordnung, solange der- oder diejnige nicht frech wird, sich als besserwisserisch ausgibt oder behauptet die unumstößliche Wahrheit zu vertreten. Wie viele dieser Autoren nach einigen Monaten oder Jahren als falsch aufgedeckt werden. Wäre für so etwas nicht ab und an mal eine kleine Entschuldigung beim Leser angebracht? Wenn es so weit kommen sollte, müsste man spätestens nach diesem Zeitpunkt merken, dass man mit dem Schrieben viel sensibler umgehen sollte als sonst. Man muss nicht nur kritisch sein, Selbstkritik auszuüben darf hier nicht vermieden werden.

In irgendwelchen Medien eine Sprachplattfom zu besitzen, gibt den Autoren keine Sonderrechte. Völlig daneben ist es, seine Feder bzw. Tastatur als Waffe zu benutzen, Feuerfrei jeden quasi zu erschießen, der einem über den Weg läuft. Was aber ist mit der berühmten Toleranz, der Meinungsfreiheit, dem Respekt für Andersdenker? Manchmal schaut man erbittert und traurig, wenn Autorensprache bzw. deren Texte viel giftiger klingen als die irgendwelcher Politiker, obwohl das Umgekehrte gelten sollte.
Wie sollte ein guter Text aussehen? Gibt es eine Sauberkeitsformel? Was lehrt man eigentlich in den Journalistenschulen? In alltäglichen Redaktionsräumen sprach man nie darüber, wer wen nicht attackieren sollte. Was ist mit Werten wie Zuversicht, Menschenliebe, Gedanken- oder Meinungsfreiheit? Ist es eine Standardlüge oder bloße Erwartung an diesem Gerede? Ohne den Pessimusmus anzudeuten, kann man verallgemeinernd von eindeutigen Lügen bzw. Schmutz und Dreck reden. Verdreckte Texte, beschmutzte Federn, mehr als sehr subjektive Auffassungen, bestimmte Personen ins Ziel zu setzen und zu attackieren. In der heutigen Zeit bedeutet Herausgeben nichts anderes.
Wer gibt dem Autor das Recht uns zu belehren? Nur weil derjenige eine Schreibecke besitzt, heißt das, dass er jeden angreifen kann, ihn unter Gürtellinie treffen oder das Messer bzw. den Stift in seinen Rücken rammen kann? Was ist mit dem Ehrenkodex der Presse, geschweige irgendwelcher Prinzipien oder Schreibstandards? Gibt es für Onlinezeitungen, Blogs oder Webseiten keine Qualitätsgrenzen? Wer kontrolliert sie, wer kümmert sich darum, inwieweit diese Seiten lesenswert sind oder nicht?
Ich glaube, dass gerade gut zu Schreiben hier eine seriöse Rolle spielt. Solange Menschen solche Texten lesen, können sie den Autor und die genannten Medien stärker verurteilen als sonst. Man sagt öfters, dass die Intellektuellen die Vor- und Fürsprecher des Lebens seien sollen und nicht des Todes. Sie gehören auf die Seite der Unterdrückten und nicht zu den Unterdrückern. Wenn der König nackt ist, sollen sie wie ein Kind sein und genügend Mut aufweisen den König auch als nackt zu bezeichnen, anstatt sein Aussehen bzw. seine Schandtaten zu vertuschen. Sie sollen also Vertreter des Guten sein und nicht des Bösen. Zuletzt müssen sie aber nicht durchgehend  todernst sein, ab und zu dürfen sie auch Witze machen und als lustig auftreten.
In diesem Sinne hat jeder Leser die freie Auswahl seinen Kolumnist frei auszuwählen und zu lesen. Ob derjenige frech ist, oder lustig, seriös und zuverlässig, oder hasserfüllt, aufhetzend, feindselig, ob er ein Tatsachenverdreher oder Schleimer ist und nur sich selbst überzeugen. Die nötige Weisheit solche Autoren zu vermeiden, besitzen wir alle. Was uns dabei nur fehlt, ist die Erkenntnis aus Lebenserfahrung und eigener geistige Entwicklung. Diese kann man aber auch nur durch das Lesen erreichen. Solange es also solche Autoren gibt, braucht der Leser mehr belehrende Texte.
11.05.2016
ZİYARETÇİ YORUMLARI

Henüz yorum yapılmamış. İlk yorumu aşağıdaki form aracılığıyla siz yapabilirsiniz.

BİR YORUM YAZ

Send this to friend